Ackerbau-Eine Betriebsform der Zukunft?

[1516348555771447.jpg][1516348555771447.jpg][1516348555771447.jpg][1516348555771447.jpg]
Ing. Hans Gerhard Gnauer, Spartenleiter DI Rudolf Grubauer, Obmann Ing. Johann Rohringer, DI Thomas Resl und Geschäftsführer Ing. Edwin Vorhemus (von links)  
Der Obmann des Lagerhaus Hollabrunn-Horn Ing Johann Rohringer konnte zum heurigen Feldbau-Informationstag in Hollabrunn zahlreiche Landwirte begrüßen.

Referenten namhafter Firmen wie Syngenta, BASF oder Kwizda berichteten den interessierten Zuhörern über Neuigkeiten aus den Agrarsektor. Als Hauptreferenten konnte das Lagerhaus Hollabrunn-Horn Dir. DI Thomas Resl, MSc, von der Bundesanstalt für Agrarwirtschaft gewinnen. Sein Thema war „Die wirtschaftliche Perspektive des Ackerbaus – eine Betriebsform mit Zukunft?“.
DI Resl gab einen allgemeinen Überblick über die Agrarstruktur Österreichs samt Veränderung der letzten 50 Jahre. Sein Fazit war, dass bei richtiger angepasster Betriebsführung die Landwirtschaft sehr wohl eine Betriebsform mit Zukunft sei.

Ebenfalls sehr gut kam bei den anwesenden Landwirten der Vortrag von Ing. Hans Gerhard Gnauer aus der Landwirtschaftskammer NÖ an. Der Agrarexperte berichtete über die Auswirkungen von bestimmten Eigenschaften des Wassers (Wasserhärte, Kalk- und Mineralgehalt) auf die Wirkung von Pflanzenschutzmittel.  Beide Referate weckten großes Interesse und animierten zu angeregten Diskussionen.